24.09.2016 - Kuppelcup Unterkohlstätten

Am 24.09.2016 stand der 10. Geschriebensteincup bei unserer Nachbarwehr Unterkohlstätten am Programm. Genauso oft – nämlich 10 mal – waren wir schon dabei.

Mit anschaubaren Übungszeiten unter 20sec. fuhren wir mit hohen Erwartungen nach Unterkohlstätten, wo wieder einmal nichts nach Plan lief. 21,67 Sekunden + 10 Fehler im ersten Durchgang wäre zeitmäßig passabel gewesen. Im zweiten Durchgang mit einer Zeit von 26,41 Sekunden verfehlten wir auch hier unsere guten Übungszeiten. Dennoch reichte es, entgegen unserer Erwartungen, dass wir als Neunter noch unter die Top 12 rutschten. Leider mussten wir im KO-Modus aus organisatorischen Gründen 3 Positionswechsel durchführen und so schied man mit einer Zeit von 29,54 Sekunden aus dem Bewerb aus.

Bei der Siegerehrung wurde uns von der Feuerwehr Unterkohlstätten ein kleines Geschenk überreicht, da wir bei allen zehn Geschriebensteincups vertreten waren.

Mit dabei waren FM Ulreich Andre (KDT/WTM), OFM Manuel Fleck (MA,) OFM Stefan Pratscher (WTF), FM Kunar Sebastian (WTM/MA), BI Glatz Martin (STF) und FM Sauer David (STM)

[OFM Stefan Pratscher, 04.10.2016]

28.05.2016 - Bezirksbewerb Mariasdorf

Am Samstag, dem 28.05.2016, fand in Mariasdorf der 61. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Bronze und Silber statt. Auch eine Auswahl aus Holzschlag war wieder einmal dabei.

Aufgrund vieler Ausfälle wurde eine rundum neuformierte Truppe an den Start gestellt. Leider war dadurch nur das Antreten in Bronze möglich. Eine passable Zeit von 54,85 sec und fehlerfreiem Arbeiten reichten für den 8. Endplatz in dieser Wertung. Unter den gegebenen Umständen wurde das Maximum herausgeholt.

Mit dabei waren OBI Bernhard Lackner (KDT), FM Sascha Lackner (ME), FM Sebastian Kunar (MA), OLM Ronald Posch (AT-F), FM David Sauer (AT-M), V Markus Böhm (WT-F), LM Hannes Lackner (WT-M), HLM Thomas Posch (ST-F) und BI Martin Glatz (ST-M).

Somit war dies ein weiterer Test für den Landesbewerb im kommenden Jahr, wo unsere Neulinge das Abzeichen erringen wollen.

[LM Martin Pratscher, 02.06.2016]

19.09.2015 - Kuppelcup Unterkohlstätten

Am 19.09.2015 führte uns der Weg zum 9. Geschriebensteincup bei unserer Nachbarwehr Unterkohlstätten. Genauso oft - nämlich 9 mal - waren wir schon dabei. Wie jedes Jahr, war auch dieses Jahr der Bewerb der Abschluss der Wettkampfsaison.

Um 16:00 eröffneten wir, als einer der ersten beiden Gruppen, den Bewerb. Parallel zu uns traten die Gastgeber Unterkohlstätten an. Ohne wirkliche Übung und mit einer jungen Truppe erreichten wir eine Zeit von 24,85 Sekunden fehlerfrei. Diese Zeit reichte für Platz 18 von 20 Gruppen. Für den Einzug unter die besten 12 (KO-Modus) fehlten gute 3 Sekunden.

Die beste Zeit an diesem Tag leistete Thal I mit einem Spitzenwert von 15,64 Sekunden. Den Sieg mussten sie aber den Kameraden aus Wiesmath überlassen, welche sich im Finale gegen Thal I keine Blöse gaben.

Mit dabei waren OFM Manuel Fleck (MA), OFM Stefan Pratscher(WTF), FM Kunar Sebastian (WTM), HLM Thomas Posch (STF) und JFM Sauer David (STM).

[LM Martin Pratscher, 24.09.2015]

06.06.2015 - Bezirksbewerb Wolfau

Am Samstag, dem 06.06.2015, fand in Wolfau der 60. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Bronze und Silber statt. Unter den zahlreichen Gruppen war auch eine Auswahl aus Holzschlag dabei.

Der erste Durchgang startete für uns mit der Meldung beim Berechnungsausschuss A um 14:16. Sofort war zu erkennen, dass die hohen Temperaturen nicht die besten Bewerbsbedingungen sind. Zudem kam dazu, dass zwei Kameraden gesundheitsbedingt absagen mussten.

In Bronze erreichten wir eine Zeit von 49,35 sec fehlerfrei. Zwar war das unter unseren Hoffnungen, jedoch war an diesem Tag wieder einmal nicht mehr drinnen. Schlussendlich sollte diese fehlerfreie Darbietung für den sechsten Platz reichen. Der Staffellauf war wie jedes Mal in Mittelfeld - hier gibt es nachwievor Aufholbedarf.

In Silber mussten wir auf Losglück hoffen. Hier stoppte die Zeit bei 56,44 sec mit 20 Fehlerpunken (Offenes Kupplungspaar). Der Staffellauf war auch wieder langsam.

Mit dabei waren OBI Bernhard Lackner (KDT), OFM Manuel Fleck, FM Sascha Lackner (ME), LM Wolfgang Pratscher (AT-F), JFM David Sauer (AT-M), V Markus Böhm (WT-F), LM Martin Pratscher (AT-M), HLM Thomas Posch (ST-F) und BI Martin Glatz (ST-M).

So stand am Ende der 6. Platz in Bronze und und der 7. Platz in Silber zu Buche. Für unseren Neuling JFM David Sauer war es der erste Bewerb auf Bezirksebene und ein gelungener Test.

[LM Martin Pratscher, 08.06.2015]

09.05.2015 - Kuppelcup Ried im Innkreis

Am 09. Mai 2015 war die Wettkampfgruppe zum zweiten Mal in Ried im Innkreis beim Kuppelcup. Als Wettkampfgruppenausflug konzipiert machten wir uns am Samstag Vormittag um 05:15 auf um Ried zu erobern. Der Bewerb selbst fand in der Rieder Brauerein statt.

Als wir ankamen machten wir uns sofort bereit um in Bronze anzutreten. Der erste Durchgang mit 28,83 sec und 20 Fehlerpunkten war genauso ungünstig wie der zweite Durchgang mit 27,93 sec und 10 Fehlerpunkten. Somit wurde das Weiterkommen (unter Top 32) als 51. verfehlt.

Nun stand Silber am Programm. Das Ergebnis des Durchgangs (Anm.: Silber nur ein Durchgang) war bezüglich der Platzierung top: 3. Platz. Dies wurde mit 27,41 sec fehlerfrei bewerkstelligt. Somit waren wir unter den Top 32 in Silber. Der nächste Durchgang war dann mit einer Zeit von 27,37 und 20 Fehlerpunkten wieder zum Vergessen und somit schied man als 21 in Silber aus.

Anschließend, etwas enttäuscht über unsere Leistung und den Umstand, dass in Oberösterreich die Bewertung härter als bei uns aber dennoch fair ist, wurde mit unseren Kameraden des Bezirksfeuerwehrkommandos Ried im Innkreis über viele verschiedene Themen diskutiert.

Bei der Siegerehrung wurden die besten Teams wieder gekürt und wir erhielten schon wie im Vorjahr ein Präsent. Wie sollte es auch anders sein bei einem Bewerb in einer Brauerei erhielten wir einen Geschenkskorb voll mit guten Sachen!

Die Wettkampfgruppe Holzschlag bedankt sich wieder für einen fairen Bewerb, die Gastfreundschaftichkeit und erwägt auch eine Teilnahme im nächsten Jahr.

[LM Martin Pratscher, 11.05.2015]

01.05.2015 - Pinkatalcup Kulm

Der Staatsfeiertag, oder Tag der Arbeit - 01. Mai stand für die Wettkampfgruppe im Zeichen von Wettkampf. Unsere Kameraden aus Kulm luden uns zu ihrem Bewerb ein, welcher wir folgten.

Mit einer Rumpftruppe und unseren 2 "Neuen" in den Reihen, welche zum ersten Mal einen ganzen Bewerb bestritten (nach Kuppelcups in der Vorbereitung), war es eine überaus erfreuliche Leistung. In Bronze (es war nur Bronze möglich) eröffneten wir mit den Gastgebern aus Kulm um 13:00 den Bewerb. Erster Durchgang: Rund 56 Sekunden mit 5 Fehlerpunkten (Roter Trupp zu weit von Angriffslinie entfernt). Zweiter Durchgang: In dieser Formation sehr gute 47 Sekunden fehlerfrei. Gratulation an Sebastian Kunar, David Sauer.

Für die Finaldurchgänge reichte es leider dennoch nicht - aber für den "Schnitzelcup", wo der Sieger (K.O.-Duell des 13. bis 20. Platzierten) eine Portion Schnitzel pro Person erhielt. Leider stoppte hier die Zeit erst bei rund 58 Sekunden - unserem direkten Konkurrenten weit unterlegen.

So stand am Ende dennoch der positive Eindruck im Vordergrund welcher uns optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

Mit dabei waren ABI Hans Hettlinger (KDT), FM Sebastian Kunar (MA), FM Sascha Lackner (ME), JFM David Sauer (AT-F), LM Martin Pratscher (AT-M), OFM Stefan Pratscher (WT-F), OBI Bernhard Lackner (WT-M), HLM Thomas Posch (ST-F) und BI Martin Glatz (ST-M).

Und bereits nächste Woche geht es mit dem Kuppelcup in Ried im Innkreis weiter.

[LM Martin Pratscher, 04.05.2015]

25.04.2015 - Kuppelcup Sinnersdorf

Am 25.04.2015 stand der zweite Kuppelcup der WKG Holzschlag im Jahr 2015 auf dem Programm. Dieser Bewerb fand in Sinnersdorf statt, wo wir zum bereits 4. Mal dabei waren.

Nachdem wir kurz vor 15:00 zum ersten Mal in Bronze antreten mussten, starteten wir um ca. 14:00 vom Feuerwehrhaus in Richtung Steiermark. Dort meldeten wir uns an und kurz darauf standen wir auf der Bahn - direkter Mitstreiter - die Kameraden der FF Leithaprodersdorf, welche dieses Jahr die FLA-Challenge in Holzschlag besuchen werden. Eine Zeit von gut 26 Sekunden fehlerfrei und eine etwas bessere Zeit von nicht ganz 25 Sekunden jedoch mit 10 Fehlerpunkten waren aber dennoch zu wenig um nur annähernd im vorderen Feld zu landen. In Silber errungen wir die Zeit von rund 27 Sekunden - auch viel zu schwach.

Da unser Augenmerk auf die ganzen Bewerbe liegt, kommen nun die interessanteren Bewerbe für uns (01. Mai: Kulm, 16. Mai: FLA-Challenge, 06. Juni: Bezirkswettbewerb und 09. Mai: Wettkampfausflug und Kuppel-Bewerb in Ried im Innkreis).

Mit dabei waren HLM Thomas Posch (MA, ST-M), V Markus Böhm (2x WT-F), LM Martin Pratscher (2x WT-M), OFM Stefan Pratscher (ST-F, MA) und OBI Bernhard Lackner (ST-M, ST-F).

[LM Martin Pratscher, 27.04.2015]

28.02.2015 - Kuppelcup Frankenau

Am 28.02.2015 stand der Kuppelcup in Frankenau für uns als erster Bewerb im Jahr 2015 auf dem Plan. Dieser Bewerb stand ganz im Zeichen, um unsere 3 Neulinge bei der Wettkampfgruppe eine Bewerbspraxis zu ermöglichen.

Aufgrund der guten Übungszeiten am Vortag erhofften wir uns dennoch für die Umstände eine gute Zeit. Doch es kam leider nicht so. Im ersten Durchgang erreichten wir 33,344s fehlerfrei, wobei beim Ablegen der Schläuche der WT-M ausrutschte und der MA beim Ansaugen größere Probleme hatte. Dadurch gingen wertvolle Sekunden verloren. Im zweiten Durchgang lief es wieder nicht ganz nach unseren Vorstellungen und die Zeit stoppte erst bei 32,355s fehlerfrei.

Dennoch gab es für unsere Neulinge ein großes Lob, da sie sehr diszipliniert waren, ihnen keine Fehler unterlaufen sind und sehr motiviert nach Vorne blicken.

Mit dabei waren LM Wolfgang Pratscher (KDT), FM Sebastian Kunar (MA), OFM Manuel Fleck (WT-F), JFM Andre Ulreich (WT-M), BI Martin Glatz (ST-F) und JFM Sauer David (ST-M).

[OFM Stefan Pratscher, 03.03.2015]

27.09.2014 - Kuppelcup Unterkohlstätten

Am 27.09.2014 führte uns der Weg zum 8. Geschriebensteincup bei unserer Nachbarwehr Unterkohlstätten. Genauso oft - nämlich 8 mal - waren wir schon dabei. Wie jedes Jahr, war auch dieses Jahr der Bewerb der Abschluss der Wettkampfsaison.

Um 15:45 eröffneten wir, als einer der ersten beiden Gruppen, den Bewerb. Parallel zu uns traten die Gastgeber Unterkohlstätten an. Ohne wirkliche Übung und mit einer 'Silbertruppe' erreichten wir im ersten Durchgang eine 28er Zeit. Im zweiten Durchgang fing es verheißungsvoll an, doch dann stockte es mittendrinnen. Leider reichte es nur zu 26.14 sec. Beide Läufe waren fehlerfrei. Diese Zeit reichte für Platz 16 von 18 Gruppen.

Mit dabei waren OFM Manuel Fleck (MA), LM Martin Pratscher (WTF), OFM Stefan Pratscher (WTM), HLM Thomas Posch (STF) und BI Martin Glatz (STM).

[LM Martin Pratscher, 01.10.2014]

31.05.2014 - Bezirksbewerb Unterkohlstätten

Am Samstag, dem 31.05.2014, fand in Unterkohlstätten der 59. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Bronze und Silber statt. Unter den zahlreichen Gruppen war auch eine Auswahl aus Holzschlag dabei.

In diesem Jahr wurde erstmals jeder Durchgang parallel gestartet. Somit wurde eine schnellere Abwicklung erreicht. Holzschlag war in die Eröffnungszeremonie verwickelt und startete im ersten Durchgang mit den Hausherren aus Unterkohlstätten, Stuben und Loipersdorf.

In Bronze erreichten wir eine Zeit von 45,5 sec fehlerfrei. Zwar war das unter unseren Hoffnungen, jedoch war an diesem Tag nicht mehr drinnen. Schlussendlich sollte diese fehlerfreie Darbietung für das Stockerl reichen. Der Staffellauf war wie jedes Mal in Mittelfeld - hier gibt es nachwievor Aufholbedarf.

In Silber mussten wir auf Losglück hoffen, da unser Melder sich in Bronze verletzte. Das Glück war uns hold und so zog er wieder den Melder. Hier stoppte die Zeit bei 51,5 sec mit 10 Fehlerpunken (Leine). Staffellauf war auch wieder zu langsam. Hier war schnell klar, dass das nicht zum erhofften Bezirkssieg reichen wird. Dennoch war man auch hier am Stockerl.

So stand am Ende jeweils der 3. Platz in Bronze und Silber zu Buche. Der nächste Bewerb ist die FLA-Challenge in Holzschlag. Auch hier werden wir auf starke Gruppen treffen.

[LM Martin Pratscher, 02.06.2014]

10.05.2014 - Kuppelcup Ried im Innkreis

Am 10. Mai 2014 führte der Weg der Wettkampfgruppe zum am weitesten entfernten Bewerb unserer Feuerwehrgeschichte - nämlich in das oberösterreichische Ried im Innkreis. Als Wettkampfgruppenausflug konzipiert machten wir uns am Samstag Vormittag um 05:30 auf um Ried zu erobern. Der Bewerb selbst fand in der Rieder Brauerein statt.

Nach kurzem Frühstücksstop kamen wir um circa 10:30 in Ried an. Sofort wurden wir von den Verantwortlichen herzlichst empfangen. Kurz darauf traten wir erstmalig in Bronze an. 25,43 sec, 10 Fehlerpunkte - eindeutig nicht unser Anspruch an diesem Tag. Deshalb folgte der zweite Durchgang - 23,15 sec - fehlerfrei. Diese Zeit reichte uns um unter die Top 32 als zwischenzeitlich 19. unter rund 80 Bronze-Gruppen. Nach einer kurzen Pause wurden die Finaldurchgänge gestartet. Hier erzielten wir eine Zeit von 24,80 aber 20 Fehlerpunkten. Somit stand der Entplatz 26 fest.

Anschließend wurde Silber gestartet (Kdt und MA sind gesetzt). Dieser Bewerb verlief ungünstig für uns. In beiden Grunddurchgängen keine Zeit unter 30 sec. Dennoch rutschten wir unter die Top 32, was ein erneutes Antreten bedeutete. Aber auch hier stoppte die Zeit bei 31,64 sec und 30 Fehlerpunkten. Damit war auch Silber beendet - nämlich am 29. Endrang.

Bei der Siegerehrung, welche kurz und bündig war wurde uns eine Magnum-Flasche "Rieder Weisse" überreicht, was uns sehr erfreute und wir gerne annahmen. Bei gemütlichem Ausklang feierten wir mit unseren Kameraden aus Ried und Umkreis bis in die späten Abendstunden.

Am nächsten Tag stand noch eine Führung in der Bezirkswarnstelle Ried statt. Dort erfuhren wir einiges über das Feuerwehrwesen in Ried bzw. in Oberösterreich. Im Anschluss daran verabschiedeten wir uns von unseren neu gewonnenen Kameraden und traten die Heimreise an.

Letztendlich gratulieren wir unseren Kameraden in Ried, welche mit der Symbiose mit der Brauerei Ried einen gelungenen Bewerb veranstalteten. Die überaus gute Gastfreundschaftlichkeit, die Gemütlichkeit und das Ambiente lässt auch ein Antreten im Jahr 2015 für realistisch erscheinen.

[LM Martin Pratscher, 12.05.2014]

22.03.2014 - Kuppelcup Dietersdorf

Am 22.03.2014 nahm die Wettkampfgruppe Holzschlag zum ersten Mal am Thermenland-Kuppelcup in Dietersdorf bei Fürstenfeld teil.

Mit fünf Mann (OBI Bernhard L. - MA, V Markus B. - WTF, LM Martin P. - WTM, OFM Stefan P. - STF, BI Martin G. - STM) reisten wir in die Steiermark. Um 15:00 war die Gruppe zum erstmaligen Antreten eingeteilt. Die erste Zeitnehmung stoppte bei 25,80 sec - fehlerfrei. Jedoch war hier jede Menge Luft nach oben. Der zweite Durchgang wurde nicht wie gewöhnlich im Anschluss an den ersten Durchgang absolviert sondern gesondert, nachdem jede Gruppe seinen ersten Durchgang absolviert hatte. Nach rund eineinhalb Stunden Wartezeit traten wir das zweite Mal an. 25,63 - 10 Fehler (Leine). Im Endergebnis steht nun die erste Zeit, welche zu Rang 30 von 40 Wehren reichte. In Summe enttäuschend.

Am Ende des Bewerbes stand Falkenstein 1 als Sieger fest. Zweiter wurde aus unserem Bezirk die Gruppe Grafenschachen 2 Spezial. Herzliche Gratulation an den Veranstalter für einen tadellosen Bewerbsablauf.

[LM Martin Pratscher, 23.03.2014]

22.02.2014 - Kuppelcup Frankenau

Am 22.02.2014 stand der Kuppelcup in Frankenau für uns als erster Bewerb im Jahr 2014 auf dem Plan.

Aufgrund unserer guten Übungszeiten, erhofften wir uns bei diesem Bewerb eine gute Zeit und eine gute Platzierung. Doch leider konnten wir unsere Übungszeiten nicht ganz umsetzen. Im ersten Durchgang liefen wir mit kleineren Problemen eine Zeit von 23,717s fehlerfrei. Mit voller Motivation wechselten wir die Bewerbsbahn und brachten uns in Stellung. Im zweiten Durchgang lief alles ganz schnell, jedoch liefen zwei unserer Männer miteinander zusammen, was dazu führte das es einen Zeitverlust von 2-3 Sekunden gab und die Zeit erst bei 22,99s stoppte und leider noch 5 Fehlerpunkte für die Leine hinzukam. Nach einem Spontanentschluss enschlossen wir uns auch noch in Silber anzutreten, doch leider lief dort nicht alles nach Plan und die Zeit stoppte erst bei 27,627s. Dennoch waren wir mit dem Bewerb zufrieden, da wir wissen das noch mehr Potenzial drinnen ist.
Wir möchten in diesem Sinne der siegreichen Wehr aus Pellendorf sowie der Veranstalterwehr, der FF Frankenau, gratulieren.

[OFM Stefan Pratscher, 24.02.2014]